• sl1

    Energie muss man ganzheitlich denken

  • Sl2

    „An Optionen ist gut, dass man sie hat“ (Gerhard Schröder)

  • SL3

    Ohne verlässliche Rahmenbedingungen keine Investitionen

  • SL4

    Die Naturgesetze entziehen sich der politischen Entscheidung

  • SL5

    Energiewende ist nicht zum Nulltarif zu haben

  • SL6

    Dauerhafte Subventionen führen zur unternehmerischen Hirnerweichung

Die Firma und Referenzen/Projekte

Interdisziplinäres Team von wissenschaftlichen Mitarbeitern und freien Beratern

Sitz in Berlin und Warendorf

Reinhard Schultz, Gründer und Eigentümer

Unsere Expertise:

  • Energiewirtschaft
  • VWL
  • BWL, Management
  • Politikwissenschaften
  • Kommunikationswissenschaften
  • Ingenieurwesen Maschinenbau
  • Ingenieurwesen Verfahrenstechnik
  • Ingenieurwesen Bauwesen
  • Rechtswissenschaften

Was wir sind:

analytisch, strategisch und gut vernetzt

Was wir sein wollen:

  • Beratungspartner von Wirtschaft , Staat und Gesellschaft

Wo wir uns wohlfühlen:

  • im Team

Was wir ablehnen:

  • Zukunftsfähigkeit in Börsenpreisen von heute messen
  • Ausklammern der Grundrechenarten in der Energiepolitik
  • eigene Vorurteile mit der Wirklichkeit zu verwechseln

Unsere Werteorientierung:

  • nachhaltig und generationengerecht
  • ressourcen- und kostenbewusst
  • effizient durch Wettbewerb u. Markt
  • Zustimmung durch Beteiligung
  • “Wat mut, dat mut”

Unsere Arbeitsweise:

  • in Interaktion mit den Kunden
  • lösungsorientiert und transparent
  • Stärken und Schwächen offen thematisieren
  • Alternativen aufzeigend
  • Das gesellschaftliche Umfeld immer im Blick

Unsere Tugenden:

  • Unabhängigkeit
  • Integrität
  • Verlässlichkeit
  • Kreativität
  • Durchsetzungsfähigkeit
  • Loyalität

Projektsprachen:

  • Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch, Türkisch, Italienisch

 

 

Auflistung Referenzen Schultz projekt consult

 

  • Studie „Auswirkungen einer CO2-Steuer auf sechs energieintensive Industrien sowie auf die deutsche Stromwirtschaft“, Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE, 2019

  • Studie „Auswirkungen der Einführung eines CO2-Mindestpreises (CO2-Steuer) und der Umsetzung der Empfehlungen der Kommission für „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ auf die kupfererzeugende Industrie in Deutschland“, Aurubis AG, 2019

  • Antragsdokumentation für eine Investitionspauschale als Finanzierungsweg für die Bereitstellung der Bundesmittel an die Länder für den Ausstieg aus der Kohleverstromung, Lausitzrunde, 2019

  • Grüne Gase, Eigenstudie, 2019

  • Eckpunkte für die Aufgabenstellung und den Aufbau einer Strukturentwicklungsgesellschaft Brandenburg unter besonderer Berücksichtigung der Lausitz, Investitionsbank des Landes Brandenburg, 2019

  • Artikel „Revolutionierung des Wärmemarktes Berlin – Fallstudie zu Systemintegration und Sektorenkopplung“, Fachmagazin e|m|w, 2019

  • Auswertung des Schlussberichtes der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“, ENGIE Deutschland AG, 2019

  • „Ökologische Steuerreform 2.0 – Einführung einer CO2-Steuer“: Entwicklung eines CO2-Steuermodells zur Bepreisung von CO2, Aktualisierung der Eigenstudie unter Berücksichtigung von Hinweisen aus Wissenschaft und Wirtschaft, 2019

  • Modelregion Lausitz, Ideen, Forderungen und Positionen zur Gestaltung des Strukturwandels in der Lausitz, Lausitzrunde, 2018

  • Impulse für die Lausitz, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA), 2018

  • Revolutionierung des Berliner Wärmemarktes durch Systemintegration und Sektorkopplung, GASAG, 2017/2019

  • Qualifizierung und Weiterqualifizierung in der Lausitz, Lausitz-Akademie, Förderantrag, IHK Cottbus, 2017/2018

  • Circular Farming, Beteiligung an einem konsortialen Förderkonzept, 2017/2018

  • Artikel „CO2 benötigt angemessenen Preis“, ZFK – Zeitung für kommunale Wirtschaft ,2017

  • „Ökologische Steuerreform 2.0 – Einführung einer CO2-Steuer“: Entwicklung eines CO2-Steuermodells zur Bepreisung von CO2, Eigenstudie, 2016/2018

  • Mögliche regulatorische Rahmenbedingungen zur Absicherung der wirtschaftlichen Zukunft von Uniper und deren politische Durchsetzbarkeit, Uniper, 2016

  • Auswertung des Koalitionsvertrags der rot-rot-grünen Koalition in Berlin unter energiepolitischen Gesichtspunkten, GASAG, 2016

  • Auswirkungen des IT-Sicherheitsgesetzes auf die kritischen Infrastrukturen der GASAG, GASAG, 2016

  • Bausteine zur Unterstützung eines nachhaltigen Strukturwandels in der Lausitz -Arbeitspapier, BMWI, Staatssekretär Dr. Rainer Sontowski, 2016

  • Entwicklung eines Konzeptes zur Entschärfung bzw. Lösung des Nährstoffüberschussproblems in Regionen mit hoher Viehdichte, Landesregierungen NRW und Niedersachsen, 2015/16

  • Optimierung der energetischen Versorgung von 22 Trockenmörtelwerken, Baustoffgruppe, 2015/2016

  • 10 Thesen zur Elektrifizierung des Wärmemarktes, GASAG, 2016

  • Auswertung Eckpunkte Bundesregierung, GASAG, 2015

  • GASAG-Politikagenda, Update, 2015

  • KWK-Strategie, Landesregierung NRW, 2015

  • Biomassestrategie, Landesregierung NRW, 2015/2016

  • Biomethan aus der Vergärung: organischer Abfälle, nachwachsende Rohstoffe, Reinhard Schultz e.a., in: Richard van Basshuysen, Hg., Erdgas und erneuerbares Methan für den Fahrzeugantrieb, Wege zur klimaneutralen Mobilität, 2015

  • Studie „Herausforderungen und Alternativen zur Umsetzung energetischer Effizienzanforderungen an die Wohnungswirtschaft“, Vattenfall Wärme AG, ab 2014

  • GASAG, Smart Meter, ab 2014

  • Untersuchung regulatorischer und energiepolitischer Rahmenbedingungen im Hinblick auf die Optimierung der Unternehmensstrategie der GASAG-Gruppe, ab 2013

  • Studie zum europäischen CNG-Kraftstoffmarkt (Biomethan), ab 2013

  • Gesetzentwurf EEG, ab 2013

  • Optimierung der administrativen und operativen Strukturen im Hinblick auf den Rückbau von Kernkraftwerken und die Nuklearentsorgung, Vorstudie, 2013

  • Studie zum Markt für KWK-Contracting in Deutschland, Vattenfall Wärme AG, 2013

  • Studie der regulatorischen Rahmenbedingungen für Contracting, E.ON Connecting Energies, 2013

  • Studie Marktpotenzial für Smart Meter Gateway, OpenLimit SignCubes GmbH, 2012

  • Projektsteuerung Studie „Kosten der Energiewende und der erneuerbaren Energien“, ab 2012

  • Projektsteuerung und Teilnahme Studie „Optimierung dezentrale Energieversorgung“, ab 2013

  • Projektsteuerung „Entwicklung des europäischen Biomethanmarktes durch Detailkonzeption einer europäischen Registerplattform“, ab 2012

  • „Der Stromnetzausbau im Rahmen der Energiewende – Eine organisationssoziologische Betrachtung zweier Projekte des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz Transmission GmbH“

  • Trend-Studie Vattenfall, 2011

  • Projektsteuerung der Studie des Biogasrat e.V. zum EEWärmeG 2012:

  • „Ökologische und ökonomische Optimierung des Wärmemarktes unter besonderer Berücksichtigung des Endenergiebedarfs und von Biogas/Bioerdgas“, ab 2011

  • Politische Beratung ExxonMobil, ab 2011

  • Projektsteuerung der Studie des Biogasrat e.V. zum EEG 2012:

  • „Optimierung der marktnahen Förderung von Biogas/Biomethan unter Berücksichtigung der Umwelt- und Klimabilanz, Wirtschaftlichkeit und Verfügbarkeit“, 2011

  • Studie „Biogas und Landwirtschaft“, 2011

  • Interessenausgleich für Braunkohleregionen durch eine Stiftung. Vattenfall, 2011

  • Risikoanalyse: Engagement von TOTO Group S.p.a. in zwei Offshore-Windparks sowie Begleitung der Akquisition von Photovoltaik-Modulen, 2010

  • Beratung von TenneT bei den regulatorischen Rahmenbedingungen für die Finanzierung des Ausbaus des Hochspannungsnetzes, 2010/2011

  • Untersuchung über Schuldendeckel u. Rekommunalisierung, Vattenfall, 2011

  • Unterstützung der OpenLimit AG bei dem Marktzugang in Russland mit deren Produkt: Lösungen für die sichere, medienbruchfreie und elektronische Kommunikation, 2010

  • Beratungsprojekt: Gesetzliche und praktische Umsetzung der Carbon capture and storage (CCS)-Richtlinie in vier EU-Ländern für Vattenfall Europe AG, 2010

  • Vorstudie „Europäisches Biomethanregister“, 2010

  • Unterstützung bei der Entwicklung einer Bioenergie-Strategie für Vattenfall Europe AG, 2010

  • Entwicklung von Eckpunkten für ein Speichergesetz, Vattenfall 2010

  • Task Force Biogas-/Biomethan-Industrie in Russland, Deutsche Anlagenbauer, 2010

  • Pilotprojekt:

  • Wechselseitige Anerkennung der Methodik der Biomethanregister in Deutschland und den Niederlanden, Nederlandse Gasunie/Vertogas 2010

  • Beratungsprojekt:

  • Umsetzung der Abfallrichtlinie 2008/98/EG in deutsches Recht unter besonderer Berücksichtigung der thermischen Abfallverwertung, Vattenfall New Energy 2010 – 2011

  • Projekt „Stromversorgung Panama“, 2007

  • Absicherung der Ziele der Bundesregierung für Offshore-Windenergieanlagen durch

  • einen Raumordnungsplan, 2009

  • Unterstützung der energetischen

  • Optimierung der Zementwerke Phoenix, seit 2009

  • Einrichtung und Betrieb der Geschäftsstelle des Biogasrat e. V. - Bestellung von

  • Reinhard Schultz zum Geschäftsführer, seit November 2009

  • Unterstützung bei der Errichtung des Ersatzbrennstoff-Kraftwerks Rostock, 2005 – 2008

  • Unterstützung des Kraftwerkserneuerungsprogramms der Nowosibirsk Energo in Sibirien, 2005

  • Beratung des Vorstands der HEW AG beim Aufbau der Neuen Kraft, seit 2000

  • Unterstützung bei der Gründung der Vattenfall Europe AG und Zusammenführung der Vorgängergesellschaften, seit 2003;

  • Beratung des Vorstandes der Vattenfall Europe AG bei der Unternehmensentwicklung

  • Unterstützung bei der Errichtung des Industrie-Kraftwerks Rüdersdorf,

  • 2004 – 2007

  • Beratung des Vorstands der VEBA-Kraftwerke Ruhr VKR, später der PreussenElektra AG 1995 – 2000

  • Beratung der SKP AG bei der unternehmerischen Restrukturierung, 1998 - 1999 (heute Bestandteil von Cleanaway)

  • Beratung des Vorstands der VEW AG bei der Akquisition von Unternehmen, 1999 -2000

  • Beratung der HEW Entsorgung GmbH, heute Vattenfall Europe New Energy, seit 1999

  • Beratung der AHT-Group AG bei der Unternehmensentwicklung, seit 1994

  • Beratung der AHT-Systems GmbH/MPS bei der Unternehmensentwicklung in Samara (Russland), seit 1995

  • Unterstützung der Angebotsabgabe eines deutsch-französisch-österr. Konsortiums im Zuge der Privatisierung der Stromwirtschaft in Ungarn, 1995 - 1996

Reinhard Schultz, Inhaber

      Persönlicher Zugang von
Reinhard Schultz zu sozialen Netzwerken.

Sprechen Sie mit uns

Rufen Sie uns an: +49 30 20059545
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bötzowstraße 10
D-10407 Berlin